Buch: Reiten so frei wie möglich

Buch von Andrea und Markus Eschbach-Kindler

Kaufen Sie das Buch bei uns im Webshop! Auf Wunsch signieren wir gerne Ihr Buch.

Leseprobe: Reiten so frei wie möglich


Es spricht viel dafür, ein Pferd ohne metallenes Trensenstück zu reiten: das Maul wird geschont, das Pferd lernt, auf feine Signale zu reagieren und es entsteht eine neue vertrauensvolle Beziehung zwischen Mensch und Pferd.

In "Reiten so frei wie möglich" zeigen wir den praktischen und sicheren Weg zum Reiten mit mehr Freiheit. Wir stellen dabei anhand von Schritt-für-Schritt-Anleitungen die gebisslose Zäumung sowie das Reiten mit dem Halsring und ohne Sattel vor.

Wir setzen auf eine Minimierung der Ausrüstung und zeigen anhand von Beispielen, wie man Pferde ausbilden und reiten kann, damit Harmonie möglich wird. Denn: Vertrauen, Aufmerksamkeit, Sorgfalt und Klarheit sind wichtige Voraussetzung für den Erfolg.

 

tl_files/webdesign/img/images/news/andrea_galopp_smiley.jpg

Inhalt

128 Seiten
ca. 130 Farbfotos
Integralband
ISBN 978-3-440-11802-3
KOSMOS Verlag


Hier sehen Sie einen Blick ins Buch bei Amazon















Rezension bezieht sich auf:
Reiten so frei wie möglich: Gebisslose Zäumungen, Halsring und Ohne-Sattel-Reiten (Gebundene Ausgabe)

Mich haben der Titel und die Umschlaggestaltung des Buches so angesprochen, dass ich es mir bestellt habe, auch wenn ich schon lange gebisslos reite und auch das Halsringreiten kein Fremdwort für mich ist.
Bei diesem Buch zeigt sich, wie viel Sinn es macht, sich mal zu einem einzigen Aspekt des Reitens gründlich zu informieren. Ich habe schon in einigen Büchern Infos zum Reiten ohne Mundstück, zum Halsring- oder Ohne Sattel Reiten gefunden. Nirgendwo jedoch wurden diese Themen so breit, tief und von allen Seiten betrachtet. Das ist die Stärke dieses schönen Buches. Gewundert hat mich, dass es nicht gebunden, sondern nur kartoniert ist.

Zunächst geht es um die Hand- und Bodenarbeit, die jedem freiheitlichen Reiten voraus gehen sollte. Das Pferd soll den Kopf senken lernen und seitlich nachgeben, der Mensch lernen, wie er ohne klassische Trense mit dem Pferd kommunizieren kann. Positiv ist mir schon hier aufgefallen, dass sich die Autoren in keinster Weise auf eine Trainingstechnik festlegen und von Tellington TTouch über Geitner und Doppellonge zu Round Pen sozusagen für alles offen sind.
In den nächsten Kapiteln geht es um gebisslose Zäumungen, viele Infos und Überlegungen zu Reaktionen im "Notfall" und den Irrglauben, Reiten ohne Mundstück sei gefährlich, Infos dazu, wie man sein Pferd auf die gebisslose Reitweise umstellt und Forschungsergebnisse, wie ein Gebiss im Maul des Pferdes wirkt.
Auch das Halsringreiten wird ausführlich in einem Extrakapitel vorgestellt.
Spannend ist das anschließende Kurzkapitel zum Reiten ohne Sattel.

Das Buch ist sehr schön gestaltet, mit vielen Extratipps und - infos und ausdrucksstarken, schönen Fotos, es ist supergut zu lesen und rundum gelungen. Bleibt nur zu hoffen, dass die gebisslosen Zäumungen sich auch weiter verbreiten.

« Zurück